Donnerstag, 25. April 2013

Tag 3 Royales Violett

Dunkelviolett ist eine meiner Lieblingsfarben, was liegt da näher als diese Farbe auch kulinarisch einfließen zu lassen. Auberginen sind da natürlich die erste Wahl, ein leckeres Nachtschattengewächs der Extraklasse. Beim liebenden Lebensmittelhändler direkt fein verlesen eingetütet und auf zur Kasse, wo mich erschreckender Weise die Kassiererin fragte, was das denn sei, was ich da kaufen will. Diese naiv bescheuerte Frage ließ mich in eine unbegreifliche Schocksteife fallen und ich konnte nur noch kurz den Namen des Gemüses von mir geben und keinen dieser schlagfertig, beleidigenden Sprüche, die ich mir in so einem Fall immer erhoffe. Vielleicht sollten die ihren Werbeslogan "Wir lieben Lebensmittel" in "Wir lieben Lebensmittel auch wenn wir ihre Namen nicht kennen" ändern. Nun gut, da spontan Freunde zum Balkonieren und Sonne-beim-Untergehen-Zusehen gekommen sind, sollte auch die Beilage nett ausfallen, deswegen wie folgt:

Auberginentopf mit Pommes Duchesse


500g mk Kartoffeln
600g Auberginen
400ml Gemüsebrühe
12 Schalotten
7 Knoblauchzehen
1 TL Thymian
2 Zweige Rosmarin
400g Dosentomaten
2 EL Honig
100ml Rotwein (trocken)
1 EL Parmesan (gerieben)
Pfeffer, Salz
3 Eigelb
Basilikumblätter
1-2 EL Tomatenmark
Olivenöl


1. Kartoffeln schälen und gut weich kochen, danach ausdämpfen lassen und durch die Kartoffelpresse jagen, stampfen oder sonst wie klein matschen, anschließend auskühlen lassen.

2. Auberginen grob würfeln, in 2 Portionen im Olivenöl anbraten, salzen und mit jeweils 100 ml Brühe ablöschen und die Flüssigkeit verkochen lassen, beiseite stellen, sollten jetzt weich aber bissfest sein.

3. Schalotten und Knobi schälen und halbieren, eine von den Knobizehen fein hacken.

4. Schalotten mit Rosmarin in Olivenöl anbraten, Honig und halbiere Knobis zugeben und karamellisieren lassen, mit Wein ablöschen, restliche Brühe und Tomaten hinzugeben und leise köcheln lassen.

5. Ofen auf 180° vorheizen, Kartoffelmatsch mit gehacktem Thymian, Knoblauch und Parmesan vermischen, gut salzen und pfeffern. 2 Eigelb untermengen. Masse in einen Spritzbeutel füllen und kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Mit drittem Eigelb bestreichen, im Ofen bei 160° Umluft etwa 15 minuten backen, bis sie goldig und braun sind.

6. Auberginen zu der Tomatensauce geben, warm werden lassen. Mit etwas Tomatenmark binden und mit Salz, Pfeffer und Honig würzen. Basilikumblätter nach Geschmack halbiert unterrühren.

Meine Testesser waren sehr zufrieden, auch wenn die Pommes Duchesse wenig hoheitlich aussahen, geschmeckt hat es allemal. Zumal das kochen mit Wein den Vorteil hat, dass Rotwein bekanntlich schnell schlecht wird und einmal geöffnet schnell getrunken werden muss.

Viel Spaß beim ausprobieren!

Bastiloschka

Kommentare:

  1. Super lecker! Dazu ein herliches Süßgetränke, was will man mehr?

    AntwortenLöschen